Es haben 306 Personen an der ersten landesweiten Online Umfrage teilgenommen. Im Folgenden sind die Ergebnisse aufgelistet.

1.)   Wie hoch soll die Zahl der Unterschriften sein, die gesammelt werden müssen, damit eine Volksabstimmung zustande kommt?
AntwortAnzahlProzent
8.000 ..... Union für Südtirol (A1) 61 19.93%
10.000 ..... Initiative für mehr Demokratie (A2) 179 58.50%
13.000 ..... geltendes Landesgesetz (A3) 34 11.11%
18.000 ..... max. Hürde in den Schweizer Kantonen, min. Hürde in Bundesländern Deutschlands (A4) 20 6.54%
27.500 ..... Lt.abg. Arnold Schuler, SVP-Fraktionssprecher Pichler Rolle (A5) 7 2.29%
39.000 ..... LH Durnwalder, SVP-Obmann Theiner (A6) 2 0.65%
Sonstiges (A7) 2 0.65%
keine Antwort 1 0.33%

 

2.)   Soll es (wie in der Schweiz) in der Höhe der Unterschriftenhürde einen Unterschied zwischen Referendum und Volksinitiative geben?
AntwortAnzahlProzent
ja .... Position der Initiative für mehr Demokratie (A1) 269 88.78%
nein .... geltendes Gesetz (A2) 33 10.89%
keine Antwort 1 0.33%

 

2a.)   Wenn ja, um wie viel Prozent soll die Unterschriftenhürde zum Referendum niedriger sein als die zur Volksinitiative?
AntwortAnzahlProzent
10 % (A1) 29 10.78%
25 % ..... Position der Initiative für mehr Demokratie (A2) 191 71.00%
50 % ..... Regelung in der Schweiz (A3) 48 17.84%
keine Antwort 1 0.37%

 

3.)   Wie lange soll die Zeit sein, innerhalb der die Unterschriften gesammelt werden müssen, um eine Volksabstimmung zu erwirken?
AntwortAnzahlProzent
weniger als ein Monat ..... bayerische Regelung (A1) 2 0.66%
3 Monate ..... geltendes Landesgesetz (A2) 51 16.94%
6 Monate ..... Initiative für mehr Demokratie (A3) 214 71.10%
18 Monate .....Schweiz: 18 Monate für die Volksinitiative, 100 Tage für das Referendum (A4) 34 11.30%
keine Antwort 0 0.00%

 

4.)   Soll es (wie in der Schweiz) einen Unterschied geben zwischen der Sammelfrist für eine Volksinitiative und für ein Referendum?
AntwortAnzahlProzent
Ja .....Position der Initiative für mehr Demokratie (A1) 248 82.94%
Nein .....geltendes Gesetz (A2) 51 17.06%
keine Antwort 0 0.00%

 

4a.)   Wenn ja, um wie viel soll die Sammelfrist zur Erwirkung eines Referendums kürzer sein?
AntwortAnzahlProzent
10 % (A1) 14 5.65%
25 % (A2) 43 17.34%
50 % Position der Initiative für mehr Demokratie (A3) 191 77.02%
keine Antwort 0 0.00%

 

5.)   Soll eine Beglaubigung der Unterschriften und somit deren Sammlung nur vorgenommen werden:
AntwortAnzahlProzent
auf Gemeindeämtern (A1) 22 7.38%
oder auch von Amtspersonen und Mandatsträgern an beliebigen Orten (A2) 46 15.44%
oder zusätzlich auch von Bürgerinnen und Bürgern, die sich vom Bürgermeister der eigenen Gemeinde beauftragen lassen können (A3) 230 77.18%
keine Antwort 0 0.00%

 

Sind sie an weiteren Umfragen interessiert und möchten Sie Informationen per Newsletter in ihr E-Mail Postfach bekommen?

Dann abonnieren Sie unseren Newsletter.

Suchen

Aktuelle Themen

Kurzmeldungen

Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Wer ist online

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion.Wenn Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und deren Löschung erfahren möchten, ziehen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmung zu Rate.Datenschutzbestimmung.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information