Kirchgässner Gebhard , Feld Lars P., Savioz Marcel R. (Hg): Die direkte Demokratie. Modern, erfolgreich, entwicklungs- und exportfähig, Helbing & Lichtenhahn Verlag Vahlen AG, Basel 1999.

Das Buch der drei Wirtschaftswissenschaftler der Universität St. Gallen versucht eine Antwort auf die Frage, ob die direkte Demokratie in der Schweiz ausgebaut oder eingeschränkt werden sollte. Dies geschieht, indem die heute in der Schweiz vorgebrachten Reformvorschläge vor dem Hintergrund der Erfahrungen in der Schweiz, der Vereinigten Staaten, aber auch in der Weimarer Republik diskutiert werden. Es wird gezeigt, daß die Realität eher für als gegen die direkte Demokratie spricht; im Vergleich zu rein räpresentativen Systemen führt sie im Durch-schnitt zu ökonomisch wie politisch effizienteren Lösungen. Dashalb empfehlen die Autoren, bei der anstehenden Reform der Volksrechte eher an eine Ausweitung dieser Rechte zu denken, z. B. an die Einführung des Finanzreferendums auf Bundesebene, als an eine Einschränkung.

Suchen

Aktuelle Themen

Volksbegehren 2017

5 Promille für die Direkte Demokratie

Bitte denken Sie bei Ihrer Steuererklärung
an uns! Vielen Dank

Steuernummer: 94058890214

Kurzmeldungen

Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion.Wenn Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und deren Löschung erfahren möchten, ziehen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmung zu Rate.Datenschutzbestimmung.

  Ich akzeptiere die Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information